My Hollywood Dream

rina

My Ode to the Analogue Photography


I had the great opportunity to work with a real expert in the field of lighting. Damien Lovegrove lives in Bristol and he travels many countries giving his famous workshops. We met at the Hotel Stage 47 in Duesseldorf.

Our workshop was very inspiring and informative for me. I think it’s important to have some background knowledge about photography in order to understand, how to pose in front of the camera, regarding the giving light setting.

Damien shared his knowledge about ‘Hollywood Glamour’ lighting with his two workshop participants Tom Klein and Michael Günther, who were very ambitious to implement their ideas.

For me, the lighting wasn’t the only main focus of the workshop. We also talked a lot about analogue photography. Tom’s heart is beating for this kind of photography for a long time and he’s always carrying an analogue camera with him when we meet. I, too, have some analogue camera models at home, which do not only provide an authentic accessory for any vintage-themed photo shoot, but they are great tools for learning about photography. I really like to capture moments on film, and I think it’s a pity that analogue photography is about to extinct.

It fascinated me to hold the result of a photo shoot in my hands instead of looking at it on a computer screen. It’s exciting to see a picture without a filter or photoshop retouching. Furthermore, I try to make up my mind about my posing and the light setting even more, considering the fact, that there is only one chance to ‘catch’ this moment.

This time, Tom was carrying a Leica IIIc, which fit perfectly for our Hollywood theme. In addition, he took some analogue photos with his Rolleiflex 3.5 Automat, a camera made in 1939.

Photo by Damien Lovegrove

Photo by Damien Lovegrove

KleinP160113671-02

KleinTX400113667-05

KleinP400114442-12

Analogue Photos by Tom Klein

Analogue Photos by Tom Klein

Unintentional, but beautiful double exposure

Unintentional, but beautiful double exposure

The workshop atmosphere was familiar and I felt very comfortable. During the coaching, the photographers and I had the opportunity to ask many questions. One thing, I remember was Damien’s talk about the importance of the relationship between the photographer and the model during the photo shoot. The model mostly sees the photographer hiding behind his camera (which can be bigger than the head of the photographer itself). However, Damien looked at me and gave me instructions like ‘imagine that your boyfriend is coming through the door now’ every time before he pressed the shutter button. This helped me a lot to regulate the emotions I wanted to express.

Rina_Dusseldorf_001-2

Rina_Dusseldorf_015-2bearbeitet

Rina_Dusseldorf_006-2bearbeitet

Photos by Damien Lovegrove

Photos by Damien Lovegrove

The Hollywood setting allowed me to wear one of my favorite dresses for the first time – the Downtown Dame Dress by Deadly Dames. The dress comes in a black sateen fabric with a glittering pattern of gold music notes. It sits tight due to the boned bodice and it forms a perfect hourglass figure. I’m very happy that I bought this gorgeous dress at Pinup Girl Clothing.

xoxo

Rina_Dusseldorf_023 bearbeitet

Rina_Dusseldorf_030bearbeitet

Tom

Photos by Damien Lovegrove & Tom Klein

Photos by Damien Lovegrove & Tom Klein

I want to thank Tom, who enabled me to be the workshop model and Britta from Wow-Makeup.de for the amazing styling.

If you are interested in more facts about the lights and cameras used during the workshop, you should definitely follow Damien’s blogpost about our time in Duesseldorf.

Photo by Damien Lovegrove

Photo by Damien Lovegrove

♥ Love, Rina ♥

Ode an die Analog-Fotografie


Neulich hatte ich die einmalige Gelegenheit, mit einem waschechten „Blitz-Profi“ zusammenzuarbeiten. Damien Lovegrove ist gebürtiger Engländer und er bereist die ganze Welt, um seine berühmten Workshops zum Thema Lichtsetzung beim Fotografieren zu geben.

Unser Treffen im Düsseldorfer Hotel Stage 47 war sehr inspirierend und lehrreich für mich. Als Model finde ich es wichtig, ein wenig Hintergrundwissen im Bereich Fotografie zu haben. Denn wenn man weiß, wie man sich zur Lichtquelle und Kamera positionieren muss, kann man dem Fotografen seine Arbeit leichter machen.

Damien gab sein Wissen zum Thema „Lichtsetzung im Hollywood-Stil der 20er Jahre“ an Tom Klein und Michael Günther weiter. Die beiden Workshop-Teilnehmer waren sehr ehrgeizig, alle Tipps umzusetzen und sprühten vor Ideen.

Im Mittelpunkt des Workshops stand neben der Lichtsetzung ein weiterer Aspekt – die Analog-Fotografie. Toms Herz schlägt schon lange für diese schöne Art der Fotografie und er trägt bei Fotoshootings stets eine Analog- oder Polaroid-Kamera bei sich. Ich selbst habe ebenfalls einige Analogkamera-Modelle zuhause, und wenn diese nicht gerade als Accessoire bei einem Retro-Fotoshooting zum Einsatz kommen, fotografiere ich auch gerne damit.

Es fasziniert mich, dass man bei der Analog-Fotografie sein Ergebnis direkt in den Händen halten kann. Es ist spannend und aufregend, ein Foto ohne Filter oder Photoshop-Retusche zu sehen. Außerdem mache ich mir als Model viele Gedanken und strenge mich besonders an, eine Pose perfekt zu halten, da ich weiß, dass es nur diesen einen Versuch gibt, den Moment einzufangen.

Tom hatte dieses Mal eine Leica IIIc aus den 40er Jahren dabei, die als Vintage-Accessoire gut ins Bild passte. Die analogen Aufnahmen während des Workshops wurden mit einer Rolleiflex 3.5 Automat aus dem Jahr 1939 gemacht.

Foto: Damien Lovegrove

Foto: Damien Lovegrove

KleinP160113671-02

KleinTX400113667-05

KleinP400114442-12

NEU

Fotos: Tom Klein

Fotos: Tom Klein

Dabei kam es zufälligerweise zu einer ganz besonderen Aufnahme, die bei der Analog-Fotografie passieren kann – eine klassische Doppelbelichtung.

Die Atmosphäre des Workshops war sehr angenehm und vertraut. Bei dieser Art des Einzelcoachings hatten die Fotografen (und ich) die Möglichkeit, viele Fragen zu stellen und all unsere Ideen umzusetzen. Dabei blieb mir eine Lektion besonders im Gedächtnis: Damien betonte, wie wichtig es sei, beim Fotografieren eine Verbindung zum Model herzustellen. Als Model sehe ich meistens nur, wie der Fotograf sich hinter der Kamera „versteckt“ und losknipst. Damien hingegen richtete jedes Mal, bevor er auf den Auslöser drückt, ein paar Worte an mich und schaute mich dabei an der Kamera vorbei direkt an. Sätze wie „Und jetzt stell dir vor, dein Freund tritt gerade durch die Tür“ halfen mir, meine Emotionen besser auf den Punkt genau zu steuern.

Rina_Dusseldorf_001-2

Rina_Dusseldorf_015-2bearbeitet

Rina_Dusseldorf_006-2bearbeitet

Fotos: Damien Lovegrove

Fotos: Damien Lovegrove

Im Zuge des Workshops hatte außerdem eines meiner Lieblingskleider von Deadly Dames (gekauft bei Pinup Girl Clothing) seinen ersten Auftritt. Damien war ebenfalls sofort Feuer und Flamme für dieses Kleid, denn es passte perfekt in unser Hollywood-Glamour Setting hinein.

xoxo

<img class="size-full wp-image-3016 imgborder aligncenter" src="http://www.rina-bambina site pour acheter du viagra.com/wp-content/uploads/2015/10/Rina_Dusseldorf_023-bearbeitet.png” alt=”Rina_Dusseldorf_023 bearbeitet” srcset=”http://www.rina-bambina.com/wp-content/uploads/2015/10/Rina_Dusseldorf_023-bearbeitet.png 800w, http://www.rina-bambina.com/wp-content/uploads/2015/10/Rina_Dusseldorf_023-bearbeitet-300×223.png 300w” sizes=”(max-width: 800px) 100vw, 800px” />

Rina_Dusseldorf_030bearbeitet

Tom

Fotos: Damien Lovegrove & Tom Klein

Fotos: Damien Lovegrove & Tom Klein

Mein Dank geht an Tom, der es mir ermöglich hat, ein Teil des Workshops zu sein, an Britta von Wow-Makeup.de, die das klassische Styling gezaubert hat und natürlich an das Fotografen-Trio, die mich mit zahlreichen tollen Bildern beschenkten.

Wer Interesse an den Licht- und Foto-technischen Informationen zu unserem Workshop hat, sollte einen Blick in Damiens Blogpost werfen.

Foto: Damien Lovegrove

Foto: Damien Lovegrove

♥ In Liebe, Rina ♥

||||| 32 I Like It! |||||

Leave a Reply

Your message*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Name*
Email*
Url